AK65 Hummelbachaue

Unser AK65 Team trat heute zum Wettspiel auf dem Platz Hummelbachaue bei Neuss an. Es waren alle Voraussetzungen für einen tollen Golftag mit guten Ergebnissen gegeben. Leider konnte die Mannschaft den Erwartungen (auch den jeweils eigenen) nicht gerecht werden. Alle Spieler kamen mit über 100 Schlägen ins Clubhaus zurück. Da war es auch kein Trost, dass die anderen Mannschaften, außer den Hausherren, nicht sehr viel besser abgeschnitten haben. Insgesamt blieben nur 10 der 30 Starter unter der 100er Marke.

Trotzdem haben wir aber heute unseren vierten Tabellenplatze an Grevenmühle verloren. Gute Nachricht, sie sind noch in erreichbarer Nähe für uns.

Für Details bitte klicken!
AK65MannschaftNews

AK30 beim GC Hösel

Zweiter Spieltag brachte nicht den erhofften Schritt nach vorn

Ohne zwei Leistungsträger musste die Ak 30 am zweiten Spieltag im GC Hösel antreten. Obwohl alle, bei erneut widrigen Bedingungen ihr Bestes gegeben haben, auch wenn die Ergebnisse das nicht unbedingt widerspiegeln, reichte es nur zu Platz 5. 

Mit Dr. Thomas Gründel und Christoph Brinkmann fehlten zwei Leistungsträger, wurden aber durch Friedrich Sonntag und Rudolf Suckow ersetzt. Rudi Suckow und Dr. Bernhard Braun spielten an diesem Tag die besten „Katzberger Runden“.

Die Hoffnung bleibt aber bestehen, dass der Rückstand an den verbleibenden Spieltagen, wenn das Team hoffentlich in Bestbesetzung antreten kann, noch aufgeholt wird. Insbesondere da der wichtige Heimspieltag im Juli noch bevorsteht.

AK30MannschaftNews

AK 65 Heimspiel am Katzberg

Auch die Senioren des GC am Katzberg haben ihre Wettspiel-Liga-Saison eröffnet. Mit einem Heimspiel startete die AK65 in Saison 2019. Es wurde kein totaler Fehlstart, schlussendlich landete das Katzberg-Team auf dem vierten Platz.
Kapitän Werner Klaas bleibt die Hoffnung, dass sich das Team in den nächsten Spielen weiter stabilisiert. Schon beim Spiel in der Hummelbachaue kann er auf zwei weitere bewährte Kräfte hoffen die möglicherweise eine Verstärkung sind.

Für Details bitte klicken

AK65MannschaftNews

AK50 im Bergischen

Vermutlich weil wir „am Katzberg“ heißen, hat unserer AK 50 der Verband für diese Saison mal wieder richtig bergige Plätze zugewiesen.
Unser erstes Ligaspiel hatten wir heute auf einem echten Traditionsplatz: der GC Bergisch Land in der Nähe von Tönisheide wurde 1928 von Willy Schniewind gegründet. Eine wunderschöne, hügelige Anlage in top Zustand:

Allerdings zeigte der ohnehin schwere Platz heute seine Zähne. Bei 7-8 Grad mit etlichen Graupelschauern und starken Böen gab es keine Unterspielungen. 

Unser Mitglied Rudolf Suckow war mit 91 Schlägen Tagesbester im Brutto, und meine Mannschaft konnte sich knapp vor den Gastgebern auf den dritten Platz setzen. Sieger wurde die vor drei Jahren oft belächelte Truppe aus Dreibäumen – da müssen wir uns beim nächsten Spiel (am 29. Juni in Kürten) gewaltig strecken.

Bitte klicken
AK50MannschaftNews

Ak 30 verpatzt Auftakt


Den ersten Spieltag der Saison 2019 beendete das Team im Gc Haan-Düsseltal ohne Erfolg . Bei wechselnden Wetterbedingungen, von Sonne über Regen, Graupel und Sturm war alles dabei, kämpften sich die Spieler über den wirklich schönen und anspruchsvollen Golfplatz. Aber am Ende reichte es nur zu Platz 5.


Die Spieler versprachen sich aber am nächsten Spieltag auf der Anlage des GC Hösel wieder anzugreifen und den Rückstand aufzuholen.  

AK30MannschaftNews

Präsidentencup 2019

Von St. Andrews nach Langenfeld
Golfregelwerk jetzt in rheinischer Mundart

Auf das „Blaue Turnier“ folgte „Rut un Wiss“. Auch seinem zweiten Präsidentencup hatte Clubpräsident Bernd Skorpil ein farbiges Motto gegeben, nach blau diesmal die Kölner Farben. Bei trotz Wettervorhersage dann doch nicht so herrlichem Sonnenschein begrüßten er und seine Gattin die Golfer aus Langenfeld und der Umgebung auf dem Langenfelder Katzberg zum ersten großen Golfturnier des Jahres. Noch nicht alle Golfer waren in Bestform, aber die Ergebnisse der Sieger konnten sich schon sehen lassen. Nachdem im vergangenen Jahr der Pokal des Präsidenten noch von einem Golfer aus Köln in die Domstadt entführt wurde, ließen die Golfer aus Langenfeld diesmal nichts anbrennen und stellten in Christoph Brinkmann einen Katzberger Golfer als Sieger. Beste weibliche Golferin war wie im Vorjahr die Katzbergerin Kinjal-Ester Köhler.

Die Sieger mit Präsident Bernd Skorpil (ganz rechts)

Die eigentliche Überraschung des Turniers aber war die kleine Broschüre „Golfregeln auf Kölsch“für jeden Teilnehmer , die der Präsident hatte anfertigen lassenEin Leckerbissen für die golfspielenden Mundartfreunde im Rheinland. Mit viel Liebe und exzellenten Kölschkenntnissen  von Klaus Drewes ins Kölsche übersetzt, werden die eigentlich trockenen Golfregeln zum vergnüglichen Lesespaß auch für Nichtgolfer.

Die sechsunddreißig, teils mit lustigen Karikaturen versehen Seiten, geben Golfanfängern und  -experten einen durchaus seriös gemeinten Überblick über das komplexe Regelwerk der Sportart an die Hand. So wird der Golfer zur Pünktlichkeit am ersten Abschlag mit folgenden Worten ermahnt:  „5 Minutte vür der Avschlagzigg do sin. Alles parat han. „Tach zesamme!“, Ball op et Tee un locker flockig avschlage“ . Oder der Hinweis, keinen anderen Spieler zu verletzt: „Eesch avschlage, wenn die vür dir wigg genog fott sin!“.

Ja, das übersetzte Regelwerk genügt auch fachlichen Ansprüchen, aber man muss halt kölsches Platt verstehen 😏.

Für Bilder bitte klicken


ClubturniereNews