Endspiel Max&moritz Matchplay

Nun ist die Golfsaison endgültig vorbei. Die letzten Tage herrschte wunder schönes Novemberwetter, aber leider hatte man sich zum Endspiel den Samstag mit Regen aus gesucht. Florian Rohe und Christoph Brinkmann machte das nichts aus. Man meckerte nicht über das Wetter sondern nahm es so wie kam. Bei diesen Bodenverhältnissen weiß nun seine reale Schlagweite kennen, ohne Roll. Man musste schon aufpassen, das die Bälle nicht unter dem Laub verschwanden und sich ins Erdreich verkrochen.

Zum Glück fanden wir unsere Bälle immer wieder. Es war ein sehr aus geglichenes Spiel von beiden. Nach den ersten 9 Löchern lag Christoph 1 auf. Zum Glück hörte der Regen so langsam auf und man konnte den Schirm und die Regenjacke ausziehen. Die nächsten Löcher gingen immer hin und her. Florian startete an der 10 direkt  mit einem schönen Birdie und alles war wieder offen. Erst nach der 12 gewann Christoph drei Löcher hinter einander. Mit 3 auf (Christoph) ging man auf die 15. Bahn. Beide verfehlten das Grün und mussten eine Annäherung machen. Florian gelang das am besten und konnte das Loch somit für sich entscheiden. Dann waren es nur noch  2 Schläge. Christoph zeigte Nerven und versank seinen Abschlag an der 16 ins Wasser. Loch ging dann auch an Florian.

Da war es nur noch  Schlag. Wer hat nun die besseren Nerven auf der 17.? Beide Abschläge waren gut und man hatte eine gute  Ausgangslage für den Schlag ins Grün. Florian gelang es leider nicht und die Annäherung ging leider auch etwas schief. Christoph brachte seinen Schlag aufs Grün und benötigte dann nur 2 Putts zum Sieg.

Trotz dem Wetter und den Platzverhältnissen hatten beide Spaß am Spiel. Danke Florian.

Die neue Saison kann kommen⛳

(Text und Fotos dankenswerterweise von Christoph Brinkmann)

Comments are closed.