AK30 in Kürten: Vorsprung verspielt

Christoph Brinkmann:

Aufgrund von Spielermangel mussten wir in Kürten mit einer dezimierten Mannschaft antreten. Aufgrund von Krankheit, Urlaub, privates, konnten wir nur mit 5 Spielern antreten und hatten somit keinen Streicher. Als erstes danke ich unseren zwei Spielern Bernd Strohmeyer und Staffan Larrsson die uns aus geholfen haben und wir dadurch wenigstens spielen konnten. Leider blieben alle spielenden weit hinter Ihren Möglichkeiten zurück. Somit haben  wir unseren Vorsprung von 20 Schlägen deutlich verspielt. Nun sind es zum ersten Platz wieder 22 Schläge und zum zweiten 13 Schläge. Das wird am 09.10 beim Heimspiel eine Herkulesaufgabe. Wir spielen zwar keinen Ryder Cup, aber das Team Europa hat 2012 in Medinah auch das unmögliche geschafft. Zu dem Termin wäre es schön wenn wir viel Unterstützung von Zuschauern, Helfern oder aber freiwilligen Caddys bekommen würden.

Es gibt anschließend auch für alle Beteiligten ein leckeres Bier.

Für Details bitte klicken
Comments are closed.