Pokal des Mens-Captain

Dass nicht immer das beste Handicap zum Sieg verhilft, zeigte wieder einmal der Gewinn des Mens-Captain-Pokal 2021 durch Jürgen Gamers. Bei dem im Zählspiel ausgetragenen Turnier kam ihm bei seinen 102 Schlägen der Modus der Nettowertung zu Gute. Nach Abzug der Spielvorgabe war keines der anderen Golfergebnisse besser als seine 64.

Bruttosieger der 18 Loch Runde wurde Christoph Brinkmann 75 Schlägen. In der Nettoklasse bis 17,9 siegte Rudolf Suckow knapp mit 66 vor Horst Rühl und Willy Hanf (beide 67). In der zweiten Nettoklasse ließ Michael Feuerhake mit 64 sowohl Theo Kopper (73) als auch Jörg Seidel (77) hinter sich.

Den Pokal in der 9 Loch Runde ließ sich diesmal Werner Klaas mit 39 Schlägen und 32 Nettopunkten nicht nehmen. In der Nettoklasse bis 26,4 siegte Ingo Schneiberg mit 33 vor Joachim Kurth (33) und Stefan van Laar (38). Die Preise in der zweiten Nettoklasse gingen an Hansjörg Haupt (33) Peter Hardt(37) und Hans Berthold Gerner (38).

Dank des milden schönen Sommerabends war wieder einmal eine stimmungsvolle Siegerehrung mit gemeinsamem Abendessen auf der Terrasse des Heavens möglich. Das gefiel allen Teilnehmer.

Einen selten gewordenen Brauch nahm Bruttosieger Christoph Brinkmann mit seiner Bruttorede wieder auf. Neben dem Dank an Organisatoren, Greenkeeper und Restauration brachte er auch einen kritischen Punkt zur Sprache.Er forderte die Teilnehmer auf, die Bunker nach verlassen auch wieder in den Ursprungszustand zu versetzen und sauber zu harken. Eine Anregung, die hoffentlich alle Teilnehmer in Zukunft wieder aufnehmen werden.

Alle Fotos: Ingo Schneiberg
Comments are closed.